WagEd.jpg


button news
button sponsoren
vuaTwitter
 
uesNEWS

 

 

  • Chiefs spielen Inline in Barcelona.. und wieder sind unsere Inline Player unterwegs und verbreiten ihre gepflegte Spielkultur. Diesmal im wunderschönen Barcelona. Fotos und ausführlicher Bericht folgen...

 

  • Endlich wieder ein Schlagabtausch.. Chiefs schlagen gnadenlos zu und besiegen die hoch motivierten Buron Flyers in einem klasse Eishockeyspiel - Spielbericht

 

  • Trauer um Robert Dietrich. Der ganze Verein trauert um den bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommenen Robert Dietrich. Unsere Gedanken sind bei der Familie und allen betroffenen. R. I. P. -- Adresse des offiziellen Kondolenzbuches des DEB. http://de-de.facebook.com/pages/Kondolenzbuch-des-Deutschen-Eishockey-Bundes-eV-f%C3%BCr-Robert-Dietrich/246064518763805?sk=wall&ref=nf

 

 

  • Chiefs setzten Siegesserie fort... 15:5 Erfolg gegen die Buron Flyers. Spielbericht

 

  • Das Geheimnis um Mr. X. Neue Sponsorverträge bringen finanziellen Spielraum für weitere Neuverpflichtung. Eigentlich waren keine weiteren Neuverpflichtungen für diese Saison geplant, doch kurz vor Transferschluss machte Präsident Freitag den Deal seines Lebens. Bericht

 

  • Verstärkung für die Chiefs. In dieser Saison war der Verein durch diverse Ausfälle wie Markus "Bruce" Mayer und Winfried "Winni"Graf gezwungen Neuverpflichtungen einzugehen. Nach erfolgreichen Testspielen haben sich nun Jens Ladstätter und Hubert Sulzer mehr als etabliert und sind bei den Chiefs nicht mehr weg zu denken. Danke an dieser Stelle für euren Einsatz! Foto

 

  • CHIEFS auch Auswärts nicht zu stoppen. Im Spiel gegen die Eistiger Bidingen in der Arena Türkheim, gingen die Chiefs mit einem erfolgreichen 3:0 vom Eis. Trotz mehrerer Pfostenschüsse ist es den Eistigern nicht gelungen gegen die Chiefs zu punkten. Auch eine überragende Torwartleistung von "Bumsi" Thums, trag maßgeblich zum Sieg über die Bidinger bei. Gerüchten zu folge gingen bereits erste Anfragen von Seiten des ESVK über einen Wechsel von "Bumsi" zum ESVK ein. Spielbericht - Bilder

 

  • Grandioser Sieg für die Chiefs im 3. Spiel gegen die Beavers. Mit einem verdienten 8:3 setzen die Chiefs ihre phänomenale Siegesserie fort und bleiben somit weiter seit ihrer Vereinsgründung ungeschlagen. Hier der offizielle Spielbericht

 

  • CHIEFS vs BEAVERS die 3. Die Beavers wollen es nochmal wissen. Schon zwei mal unterlagen die Russen den Chiefs in jeweils aber ausgelichenen Spielen. Coach Ente Müller gab nach intensiver Vorbereitung mit dem Satz "Wir sind soweit" grünes Licht für das erste Hockeyduell der Chiefs in dieser Saison. Die Beavers haben ebenso hart trainiert und werden sicher wieder einige gute Spieler rekrutiert haben um diesmal das Match für sich zu entscheiden. Keine unlösbare Aufgabe für die Chiefs - aber sicher auch keine leichte! Spielbericht folgt.

 

  • Eishockey meets Literature – Erster Leseabend der Buron Chiefs ein voller Erfolg!
    Am 24. Oktober fand ein einzigartiges Experiment in der Weinstube Platz´l in Kaufbeuren statt. Ehemalige Eishockeyprofis gaben sich ein Stelldichein im Städtchen an der Wertach, um aus ihren literarischen Lieblingswerken vorzulesen. Wie wichtig solche Veranstaltungen für den deutschen Eishokeysport sind, unterstrich der spontane und unangekündigte Besuch des DEB-Präsidenten Uwe Harnos. „Wir sind gerade im Hinblick auf die bevorstehende WM 2010 in Deutschland in der Verpflichtung, Spielintelligenz zu fördern, um das deutsche Eishockey wieder attraktiv zu machen“, kommentierte Harnos. „Gerade deshalb unterstützt der DEB die Lesenacht der Chiefs. Der nachhaltige Beweis, dass sich Intelligenz und Eishockey nicht ausschließen, sondern bestens ergänzen können.“ So waren auch insbesondere die weiblichen Besucherinnen begeistert von den Lesern und forderten ein ums andere weitere Zugaben. Neben aktuellen Büchern von Klaus Strunk oder dem bekannten Autorenduo Volker Klüpfl und Michael Kobr wurde aus zahlreichen bekannten Werken der Weltliteratur rezitiert. Coach „Ente“ Müller war wieder einmal für das Highlight des Abends verantwortlich. In Gablonzer Mundart bot er die Geschichte vom Strumpf und dem Loch feil, für das sich ein Autor aus dem Isergebirge bis weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist (sein Name ist mir jedoch entfallen). „Mit diesem Leseabend haben die Chiefs wieder einmal einen einzigartigen Akzent gesetzt“, zeigte sich ein hocherfreuter Präsident Gustl Freitag. „Unser vorrangiges Ziel und Bestimmungszweck bleibt die gepflegte Spielkultur. Für die ist ein gewisser intellektueller Grad die zwingende Voraussetzung. Deshalb trainieren wir jetzt zweigleisig: einmal für die Physis auf dem Eis und einmal für den Geist im Rahmen regelmäßiger Leseabende.“ Die Lesenacht der Chiefs stellt ein einzigartiges Projekt dar. Der Präsident ist bereits in Verhandlung mit dem Kultusministerium, um mögliche Fördergelder aus EU-Mitteln zu überprüfen.

    Was bleibt ist die Erkenntnis, dass zum einen im Laufe es fortgeschrittenen Abends eine gewisse Flexibilität bei der Auswahl der Literatur erforderlich ist und zum anderen, dass die Leseperformance mit zunehmendem Alkoholpegel deutlich nachlässt. Alles in allem war der Abend jedoch so erfolgreich, dass sicher noch zahlreiche folgen werden.

  • Vorstandsbeschluß über Mitgliedsbeiträge Im Rahmen einer außerordentlichen Vorstandssitzung wurde beschlossen, dass zwei Möglichkeiten zur Teilnahme am Spielbetrieb der Chiefs bestehen. Zum einen kann die Saison über einen einmaligen Mitgliedsbeitrag von 150 Euro beglichen werden. Die alternative ist die sofortige Barbezahlung als Trainingsentgeld in Höhe von 10 Euro. Die Aufnahme als Mitglied wird vom Präsidium überprüft. Die Entscheidung der finalen Mitgliedschaft obliegt allein dem Vorstand.
  • Vereinssitzung Trotz geringer Beteiligung war der Verein beschlussfähig. Präsident Freitag wird die Ergebnisse die nächsten Tage hier vorstellen. Die Anwesenden waren mehr als gespannt, als Präsi Freitag seine Arbeitsmappe aufschlug und die "Operation Chiefs 2009" präsentierte. Fasziniert über die derartig professionelle Ausarbeitung seiner Pläne war kaum jemand im Stande die von ihm geforderten Änderungen abzuweisen. Nur zwei Mitglieder ließen nicht locker und versuchten vehement aber erfolglos einen Beschluss zu kippen. So war man erst nach anstrengenden langen 1,5 Std. bei Punkt zwei seiner langen Liste angelangt und der ein oder andere hatte Probleme mit dem steigenden Alkoholgenuss dem Geschehen weiter aufmerksam zu folgen. Trotzdem konnten im Laufe des Abends alle Punkte abgearbeitet werden und Präsident Freitag war mehr als zufrieden. Ergebnisse folgen... nur soviel sei verraten: Ersatztorhüter Bliffo erhält für seine überaus tapfere und vorbildliche Leistung beim Inlinehockey eine Urkunde vom Präsi und es wird für alle Chiefs neue Badelatschen geben. Natürlich mit unserem Logo drauf!
  • Neues Geschäftsmodell und Badelatschenskandal...

    Erstes Inline-Hockey Training in Buchloe Am 03. Mai war es endlich wieder soweit: Roller Hockey Time im Allgäu! Nachdem sich speziell der Ranger und der Coach so vehement für eine lange Regenarationszeit ausgesprochen haben, war so mach einer erstaunt, welche ungeheure Wirkung medizinische Wundermittel erzielen können. Oder war es doch die Sehnsucht nach den Rollen? Der erste Schock wurde dann in der Kabine verkündet: Unser Coach verweigert seine Dienste im Sommer. Er wolle sich mehr auf sein Spiel konzentrieren, so seine Aussage. Also keine Übungen? Keine taktischen Anweisungen? Hm...vielleicht lässt sich ja der ehemalige Coach der Inline-Hockey Nationalmannschaft breitschlagen...
    Nach einigen ersten Eingewöhnungsrunden auf der Fläche haben sich die Mannschaften formiert. Und zwei Dinge wurden sonnenklar: Erstens ist Inline-Hockey extrem leise - manchmal herrschte beim Einlaufen eine Totenstille. Zweitens funktioniert das Spiel einfach etwas anders. Rotation und schnelles Passspiel - eben alle Elemente des gepflegten Hockeysports...
    Der absolute Höhepunkt war jedoch der Discohelm vom Präsi...An dieser Stelle auf den Punkt gebracht: Beweisfotos einschließlich Umfrage folgen noch. Als kurzes Resumee: Für´s erste Training war´s ordentlich. Die Rollen funktionieren noch (bei manchem allerdings noch ein wenig eingestaubt), das Spielverständnis ist noch da, das Bier danach in der Sonne ist ein Traum - kurzum jeder freut sich auf die Sommerzeit.

  • Who the fuck is Manfred? Seit einigen Wochen beschäftigt er uns nun - der Manfred. Unlängst hat der Coach die direkte Kommunikation im Forum gesucht, nur Manfred ziert sich noch, sich zu outen.
    Oder ist er schon jetzt verschollen? In Andorra? Mit Wayne Advokat? Lasst uns also eine Umfrage starten...

  • Neuzugang bei den Buron Chiefs? Sichtlich erstaunt waren die Cracks der Buron Chiefs als der Präsident die aktuelle Neuverpflichtung verkündete. War er´s wirklich oder nur ein Double? Als Alex Freitag jedoch seinen neuesten Coup der Weltpresse vorstelle wussten die Chiefs, dass es kein Gerücht war: Miro Kadlec is back! Tatsächlich wagt der ehemalige tschechische Olympiateilnehmer und langjährige Spieler der Kaufbeurer Adler ein Comeback bei den Chiefs. Dabei gesellt sich Kadlec in die Runde vieler ehemaliger Profis, die sich heute die Schuhe für die Kaufbeurer Hobbymannschaft schnüren. Roland Timoschuk, Christian Mayer, Volker Kollmeder, Andy Karg, Klaus Manteuffel oder Stefan Mayer um nur einige zu nennen. Werden die Buron Chiefs nun zu einem wahren Auffangbecken für ausgediente Superstars? Welche Transfertaktik mag der Präsident damit wohl verfolgen? Trainer Ente Müller jedenfalls war noch zu keinem Statement gegenüber der Presse bereit. Man darf gespannt sein wie diese Provinzposse weitergeht. Stay tuned! FOTO

  • Rückspiel gegen die Russian Beavers! hier der komplette Spielbericht
  • Heiße Kufen auf kaltem Eis - Frei nach dem Motto "no risk no fun" lud Wick Hill im Frühjahr 2009 zum jährlichen Channel-Event in das traditionsreiche Eishockeystadion nach Kaufbeuren ins Allgäu ein.Während es noch am Nachmittag Präsentationen zu den Produkten von Kaspersky Labs und Fortinet gab und der Rechtsexperte Robert Niedermeier über regelgerechte Handhabung von Firmen-E-Mails referierte, startete mit Einbruch der Dämmerung unter Anleitung von aktiven und ehemaligen Profispielern des ESV-Kaufbeuren ein spannendes Eishockeyturnier zwischen den Kaspersky Russians, den Fortinet Fighters und den Wick Hill Warriors. Die Buron Chiefs waren sowohl bei der Organisation als auch bei der Unterstützung auf dem Eis mit von der Partie. Den Bericht aus der „Channel Partner“ mitsamt der Bildergalerie findet Ihr hier

  • Derby gegen die Rössler Metals-Buron Chiefs bleiben weiter ungeschlagen! Das langersehnte Nachbarschaftsderby zwischen den Buron Chiefs und den Rößler Metals endete nach einem Nerven aufreibenden Match, das tatsächlich zwei Stunden dauerte, völlig gerecht mit einem 11:11. Das Ergebnis erinnert an den typischen Ausgang von All-Star Games. Und dieser mutige Vergleich ist an dieser Stelle nicht vermessen. Chancen, Tore und Spannung pur machten dieses Hockeyereignis zu einem hochklassigen Event – eine echte Werbung für den Eishockeysport! Allerdings hätte das Spiel ohne den regelwidrigen Torwarttausch auch durchaus anders ausgehen können. In diesem Zusammenhang haben die Buron Chiefs wieder einmal nachhaltig bewiesen, welch faire Sportsmänner sie sind. Ein großes Danke geht an die Rössler Metals die ein faires Spiel ablieferten. Das Spiel hat bewiesen, wie groß die Freundschaft zwischen den beiden Mannschaften ist. Wir freuen uns auf eine baldige Revanche!

  • Nochmal die Bitte an alle Chiefs: Unbedingt ganz fleißig das Forum nutzen. Schließlich soll dies unsere mühselige Trainings-Erinnerungs-SMS ablösen.

 

 

   

Design by ELA 2009